Dieses Portal ist Bestandteil des Tiergesundheits-Netzwerkes:     www.Tiergesundheit-aktuell.de    
Demenz beim Hund: Wo bitte geht’s nach Hause? (03.11.2017)
Bei der Therapie demenzkranker Menschen leisten Hunde oft unschätzbare Dienste. Doch wer weiß schon, dass unsere vierbeinigen Freunde selber an geistigem Verfall erkranken können? Umgangssprachlich spricht man dann von Hunde-Alzheimer, die medizinische Diagnose lautet kognitive Dysfunktion, kurz CDS.

Dabei handelt es sich um eine Erkrankung des Gehirns.


Studie bestätigt: Dein Hund versteht dich – wirklich (02.11.2017)
Bevor Hundefreunde das nächste Mal ihren Vierbeiner genervt aber freundlich als „Faulpelz“ oder „Stinker“ beschimpfen, sollten sie wissen: Der Hund kann zwischen den Zeilen lesen und versteht, ob er gerade gelobt wurde oder nicht. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher der ungarischen Universität Eötvös Lorand in Budapest, deren Studie im Fachjournal „Science“ veröffentlicht wurde.

Das Experiment
Für die Studie brachten Dr.


Domestikation macht Hunde nicht zu besseren Teamplayern (26.10.2017)
Durch die Domestikation sollten Hunde mit Menschen und Artgenossen toleranter und kooperativer umgehen als Wölfe. So lauten zumindest einige Hypothesen. Der gemeinschaftliche Umgang in bestimmten Lebensbedingungen spricht jedoch für ein kooperativeres Verhalten bei Wölfen. Forschende der Vetmeduni Vienna bewiesen nun, dass die wilden Vorfahren tatsächlich ihre domestizierten Verwandten in Sachen Teamwork ausstechen.


Über 31.000 Hunde in Leipzig (24.10.2017)
Größte Hundeausstellung der Welt

Mit einem Rekordmeldeergebnis von 24.692 Hunden ist die World Dog Show vom 9.-12. November die größte Hundeausstellung der Welt und sogar in der Geschichte des Weltverbandes FCI.

Es wird der kynologische Höhepunkt des Jahres. In Leipzig kommen im November über 31.000 Hunde aus 73 Nationen zu den weltweit wichtigsten Rassehundewettbewerben zusammen.


Vernachlässigte Krankheiten: (24.08.2017)
Hunde sind mögliche Quelle für Zwergfadenwurm-Infektionen des Menschen

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Entwicklungsbiologie in Tübingen verglichen mittels molekularbiologischer Analysen ob Menschen und Hunde in Kambodscha mit der selben Spezies des Zwergfadenwurms Strongyloides stercoralis infiziert sind oder ob es sich um getrennte wirtsspezifische Populationen handelt.


  Unseres Tiergesundheits-Netzwerkes: Hunde-de   Katzen-de   Pferde-de   Rinder-de   Schweine-de     |     Umsetzung: Homepages für Tierärzte